Fortbildung Trans* für Pädagog_innen

Wieder findet sie statt, die Fortbildung

Trans* für Pädagog_innen

Transidente Kinder und Jugendliche und deren Sorgeberechtigte brauchen den Beistand und das Verstehen von den Betreuer_innen und Bezugspersonen in KITAs, Schulen und all den Einrichtungen, in denen Kinder und Jugendliche ihr Leben verbringen. Das ist nach wie vor so und das Problem wird immer drängender, denn immer mehr Kinder und Jugendliche outen sich - nicht weil Trans*kinder und _jugendliche immer mehr werden, sondern weil sie sich - Gott-sei-dank - immer mehr nach Aussen wagen.

Im Prinzip entspricht die Tagung im Aufbau derjenigen vom letzten Jahr - siehe also auch meinen Thread vom 9.11.2017. Sie richtet sich ausschliesslich an Pädagog_innen und Erzieher_innen. Alle diejenigen transidenten Menschen, auf die das nicht zutrifft, seien an die Beratungsangebote der dgti und an deren Website verwiesen. Persönliche Beratung und andere Fortbildungsangebote sind dort erfahrbar und erfragbar.

Wie schon im letzten Jahr wird die Veranstaltung von der dgti (Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität), der Heinrich-Böll-Stiftung und ProFamilia durchgeführt, und zwar

am 25. Oktober 2018

in der

Jugendherberge Mainz

Otto-Brunfels-Schneise 4

55130 Mainz

9 bis 17 Uhr

 

Teilnahmegebühr: € 25,- (inkl. Getränke, veganes/vegetarisches Mittagessen u. Tagungsunterlagen).

Es wird Gelegenheit geboten, sich mit den Beratenden der dgti e.V. aus RLP und Hessen zu vernetzen.

Hier aber jetzt das aktuelle

 

Programm:

 

8.30 Uhr Anmeldung, Begrüßungskaffee

9.00 Uhr Beginn der Fortbildung

9.20 Uhr  Vortrag

       Leben mit Transidentität - Definition, Historie, Heutige Situation

       - Dr. Livia Prüll, dgti

9.55 Uhr  Vortrag

      Frühkindliche Sexualität im Elementarbereich

       - Dieter Schuchhardt, pro familia

10.30 Uhr  Workshop I

      a) Sexualität im Frühkindlichen Alter

      - Dieter Schuchhardt, pro familia

      - Heike Zimmermann, dgti

      b) Transidentität und Recht

      - Petra Weitzel, dgti

12.30 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Reflexion über Geschlechtsbilder

14.00 Uhr Vortrag

       Sexualität im Jugendalter

      - Dieter Schuchhardt, pro familia

14.35 Uhr Workshop Phase 2

       a) Jugendarbeit

       - Mark Blattner, SCHLAU (Schwul Lesbisch Bi Trans* Aufklärung)

       b) Elternarbeit

       - Asta Dittes, Heike Zimmermann, dgti

16.15 Uhr Abschlussreflexion der Tagung

17.00 Uhr Ende der Fortbildung

 

Anmeldung:

per mail: mainz@boell-rlp.de

oder postalisch:

Heinrich-Böll-Stiftung RLP e.V.

Walpodenstraße 10

55116 Mainz

bis zum 8. Oktober 2018

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Informationen für die Überweisung des Teilnahmebetrages.

Veranstaltende:

dgti e.V. Arbeitskreis Rheinland-Pfalz, Postfach 1605, 55006 Mainz, Telefon: 0151 - 75049494; Mail: petra.weitzel@dgti.org; livia.pruell@dgti.org.

pro familia Ortsverband Frankfurt am Main e.V., Palmengartenstraße 14, 60325 Frankfurt / M., Telefon: 069 - 90744744; Mail: frankfurt-main@profamilia.de.

Heinrich-Böll-Stiftung RLP e.V., Walpodenstraße 10, 5116 Mainz, Telefon: 06131 - 905260; Mail: mainz@boell-rlp.de

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen!!!

Liebe Grüße,

Livia

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Mit der Verarbeitung meiner Daten entsprechend der Datenschutzerklärung bin ich einverstanden.